Lea

Lea hat in ihrem Leben schon so viel überstanden und geschafft, dass sie sich nun Menschen an ihrer Seite wünscht, die Lea etwas Zeit und Aufmerksamkeit schenken und sich ihr gegenüber als würdige Führer erweisen und denen Lea Vertrauen kann, so dass sie nie wieder um ihr Futter kämpfen muss!

Damit Lea wieder am normalen Familienleben teilhaben kann

wird sie unterstützt vom 

 Tierheim, die helfen mit 

> einem Zwinger
> einer Thermohütte
> Pflegestellenunterstützung: 200,00€/Monat
> Erstattung von Tierarztkosten 
und Futter nach Belegen
und von 

Menschen, 

die bereits mit ihr gearbeitet haben. 

Lea 

lebt zur Zeit in einem Problemhundezentrum

https://www.soneedosoruth.de/problemhundezentrum/
 

und sucht dringend ein neues Zuhause mit Menschen, die sie lieben!

Daher wären Menschen toll, die Platz für einen Zwinger haben, indem Lea auch gut mal sein kann (zur Zeit chillt sie dort gerne mal auf ihrer Liege in der Sonne), der aber auch den Trainingsablauf gut unterstützt und daher sehr hilfreich ist. 

Zum Beispiel findet mit Hilfe des Zwingers auch die Fütterung von Lea statt. Uns ist sehr wichtig, dass Lea nicht um ihr Futter kämpfen muss und auch nicht in diese Anspannung verfällt, deshalb füttern wir Lea  gerade mit einem Löffel. 

Unser aller größter Wunsch ist, dass Lea wieder am Familienleben (auch mit Maulkorb) teilhaben darf!

Das wäre auch Leas größter Wunsch!

"Andrea,  du weißt hoffentlich, was Du bei Lea für einen meeeeeega Schritt gemacht hast. So so so genial ❤️ ich habe so richtig gespürt, dass nun ein Weg gefunden ist❤️ hab jetzt auch ein Tränchen im Auge!"

Lea liebt Menschen und Hunde, sie sucht dringend Menschen, denen sie vertrauen kann, denn sonst kämpft sie um ihr Futter. 
Lea ist bereit und ich bin bereit (kostenlos!) mit Menschen zu arbeiten, die der 9 jährigen lebenslustigen Lea noch schöne Jahre schenken, denn dann bekommen diese auch ein großes Geschenk von Lea zurück!

Bitte bei mir melden, denn Lea ist für mich ein Herzensanliegen!

Bonnie mag es nicht, wenn man zu schnell und zu forsch in ihr Reich eintritt. Sie mag ruhige, klare Menschen und braucht ihre Ordnung im Rudel. Mit Hunden ist Bonnie ganz fein und kann sich sehr gut auf diese einstellen. Sie ist eine Zuckermaus, die mitarbeiten möchte!

Bonnie

ist aufmerksam,
beobachtend,
zurückhaltend,
sucht und braucht für Kooperationen eine tiefe Bindung zum Menschen.


"Ja, ich habe auch ein gutes Gefühl und mehr Vertrauen durch deine Arbeit bekommen. Ich verstehe Bonnies Wesen viel besser, kann für sie verständlicher reagieren und bin so auch gerechter zu ihr… ein spannender Weg.. 😊"

Bonnie

Nachtrag

 
"Obwohl erst 5 Monate alt und wir auch keine „Anfänger“ stellte uns unsere Bonnie von Anfang an vor großen Herausforderungen. Scheinbar nicht auf Menschen „sozialisiert“ und vielleicht auch ein wenig „Gene eines Herdenschutzhundes“ ging sie auf (fast) alle fremden Menschen los, die in ihre Nähe kamen. Besonders stressig war es bei Besuch. 
Durch die nähere Beschäftigung mit Maja Nowaks „Lehre“ (Tipp von einer Hundebesitzerin, die wir im Urlaub kennengelernt hatten) haben wir uns Andrea Wolthaus (als Unabhängige Wegbegleiterin) gesucht und sind sehr froh darüber! Als erstes hat uns beeindruckt, dass sie einfach zu uns ins Haus kam, ohne dass wir vorher mit Bonnie „Vorkehrungen“ treffen sollten (das hatte sich noch kein anderer Hundetrainer getraut:-) 
Die nonverbale Kommunikation zwischen Bonnie und Andrea war faszinierend zu beobachten, wie Bonnie, dadurch, dass sie „erkannt“ und ihre Grenzen eingehalten wurden, entspannen konnte. Andrea hat uns viel zu Bonnie und deren Kommunikation erklärt, so dass wir Stress für Bonnie schon im Vorfeld „abblocken“ können und ein entspannteren Alltag mit ihr führen. Toll ist auch, dass wir uns bei Fragen immer an Andrea wenden können. Sie macht ihrem Job als Wegbegleiterin alle Ehre, denn das ist sie für uns geworden."

Ein herzliches DANKE!

Blana 

(rechts)

 

" ... ... ... Andrea hat uns viel zum Verhalten von Blana erläutern können und das Hündisch verständlich für uns übersetzt und erklärt. Wir verstehen Blana jetzt besser und können insofern mit einem sanfteren, gezielten Verhalten auf sie zugehen, ihr Hilfestellung geben oder sie in ihre Schranken weisen. Andreas Leithündin Bonny hat ergänzend dazu beigetragen Verhaltensauffälligkeiten bei Blana offen zu legen. 
Daß Hunde das menschliche Verhalten widerspiegeln können, wußten wir. Aber bei uns selber waren wir dann doch auch dankbar und erstaunt für die wertvollen und sehr respektvollen, offenen Hinweise von Andrea. Wir reflektieren nun unser eigenes Verhalten und lernen das Sehen in Blanas Reaktionen auf uns. 
Als dann der ungestüme, ungezähmte und vor Leben übersprudelnde Welpe Coco bei uns einzog, wurde Blana täglich immer mehr Hund. Andrea konnte uns hilfreiche Tipps geben die sich auf das Zusammentreffen der beiden Hunde bezog, was den unbeschwerten Umgang der beiden Hunde förderte. Heute toben und kuscheln sie in jeder Lebenslage. Blana hat gelernt sich auch mal gegen einen Hund zur Wehr zu setzen, sie entwickelt mehr und mehr Selbstbewußtsein, lässt sich zum spielen anstecken und erlebt eigenen Übermut. Coco liebt es genauso mit ihrer großen Freundin zu kuscheln oder sich im rangeln auszutoben. "

Smilla

Die süßeste Schneeflocke, die es faustdick hinter den Ohren hat, die ich bisher kennen lernen durfte!

Smilla, nun eine pupertäre hübsche Dame,  steckt mit ihrer Lebenslust alle an, was aber auch manchmal für Zwei- und Vierbeiner sehr anstrengend sein kann. 
Man sieht dann in aller Augen: "Wie kann man nur dieses Bündel stoppen?" :) 

"Liebe Andrea, vielen herzlichen Dank für deine Unterstützung in Smillas Welpenzeit. Ich war ja zwischendurch schon so verzweifelt und dachte, dass ich das einfach nicht kann und sie vielleicht abgeben muss… 

Die Gespräche mit dir haben mir sehr geholfen, neue Wege gezeigt und mir wieder Mut gemacht. Nun ist Smilla ein Jahr alt und verfällt immer mal wieder in alte Muster, ich weiß aber nun viel besser damit umzugehen und ihre und meine Bedürfnisse zu sehen. Und natürlich würde ich sie niemals abgeben, die Tolle!! Ich freue mich auf unser Wiedersehen, ganz liebe Grüße ..."

Maja

 

" ... ... ...Deine kleinen Übungen mit der Ressourcenverwaltung (wie z. B. Leckerbissen im Garten verteilen und den Hund danach freigeben) zeigen große Wirkung, erstaunlicherweise nicht nur bei der direkten Übung, sondern auch in anderen Situationen, wo Maja besser auf unsere Kommandos eingeht. Das hattest Du ja auch schon gesagt, aber es im richtigen Leben zu sehen, ist schon nett. Den Freilauf haben wir stark eingeschränkt, dafür ist inzwischen viel zu viel Wild und Vögel unterwegs. Dann reagiert sie erst mal nicht mehr auf Kommandos (ich kann’s eigentlich verstehen 😬) kommt dann nach einiger Zeit, wenn wir weggehen, doch zurück. Da sie aber auch gerne und gut an der Leine geht und sie im Garten beim freien Rumtoben viel Spaß hat, scheint sie das mit dem Freilauf nicht groß zu vermissen. Wir arbeiten jetzt erstmal nach Deiner Vorgabe „arbeitet an den Themen zuhause, dann klappt’s auch draußen“ und „gebt Euch und dem Hund Zeit“. Apropos, wir waren mit Maja auf einer mittelgroßen Familienfeier erstmals in einem Restaurant. Das hat sie gut mitgemacht und war ziemlich entspannt. Also: gute Tipps von Dir und an die entspannten Gespräche bei Deinem Besuch sowie Deine offene und zugewandte Art denken wir gerne zurück. Und Deine Hunde haben bei Maja Seiten gezeigt, die wir noch nicht so kannten. Liebste Grüße"

Barny ist ein junger Filou und ein guter hundesprachlicher Schachspieler mit einer enormen Ausdauer. Aber wenn er unsere "Schachzug" akzeptiert ist er ein sanfter und treuer Weggefährte!

Barni 

Rocco

 

"Hallo liebe Andrea,
 
Deine ruhige, bedachtsame Art und das Vermitteln deiner tieferen Kenntnisse über das Hundeverhalten haben mich einen Schritt weiter gebracht. Ich vertraue Rocco viel mehr und seitdem läuft er auch im Freilauf, während ich mit dem Fahrrad fahre. Während der Strecke bekommt er dennoch genug Zeit um zu schnuppern. Die Deckenübung wurde intensiviert und klappt deutlich besser.
 ... ... ...
 Ich würde dich nach Terminabsprache gern noch einmal einladen.
 
 Herzliche Grüße"

Hier ist Milow noch im Tierheim

Milow

und dann in seinem neuen ZUhause.

Er hat so ein sanftmütiger zurückhaltendes und 
liebenswertes Wesen!


Poldi

Ein gemütlicher Seelenriese

Poldi guckte erst einmal "teilnahmslos" zu, was die Menschen da so machen ... ... ... und dann, unverhofft, stand er plötzlich da und wollte mitmachen. 
Wunderbar!
Er ist ganz in seinem Element, wenn es darum geht Haus und Hof zu bewachen.

 

"Hallo,
 Es macht mir riesigen Spaß mit den Hunden unterwegs zu sein.
 Ich bin dank des Trainings viel gelassener geworden und kann manche Charaktereigenschaften der Hunde jetzt einfach so annehmen. Ich muss nicht mehr auf Ärger gehen, um unbedingt meinen Willen durchzusetzen.
 Wir bleiben dran und auf jeden Fall in Kontakt.
 Bis bald. "

Hummel

Die lustige Hummel macht ihrem Namen alle Ehre,
denkt, sie hat alles im Griff, 
und wenn nicht, dann kann sie es kaum fassen.
Es macht unglaublich viel Spaß mit ihr zu kommunizieren, 
denn dann versteht sie sofort und kann sich gut am Menschen orientieren.
Hummel liebt das Leben!

Lilli

eine zuckersüße kleine Hundedame, die dachte, dass sie riiieeesengroß ist, denn so laut war sie auch!

"Liebe Andrea, es war sehr informativ und so spannend dir zu zuhören.
 
Du hast mir mit Lilli ein neues Leben geschenkt. 

Wenn es mir auch sehr schwer fällt, nicht wieder in alte Gewohnheiten zu verfallen."



Ich bin da!

Knut

ist noch sehr jung und testet sich noch sehr gerne aus, in Ressourcenbeanspruchung und körpersprachlicher Kommunikation ... ... ... 
Er ist bereit zu lernen und gibt uns Menschen Zeit ihn anzunehmen, so wie er ist!



Beobachtungsposten
oder
doch nur ein gemütlicher Platz